Der Oma

„Der Oma ist ein Tollpatsch!“, stellt meine Tochter fest und grinst mich an.
„Wieso?“
„Na, die hat doch immer irgendwelche blaue Flecken, stimmt’s?“
„Ja, schon. Aber weshalb ‚der‘?“
Meine Tochter überlegt.
„Also, es heißt doch ‚der Tollpatsch‘, oder?“
„Ja, schon, aber ‚die Oma‘ heißt es auch“, gebe ich zu Bedenken, wohl wissend, dass das ein längeres Gespräch werden könnte.
„Also Mama, das wird die Oma nicht gefallen.“
„Was denn?“
„Dass du sie auch für einen Tollpatsch hältst … Nein, das wird die Oma nicht gefallen.“
„Der!“
„Was?“
„Das wird ‚der‘ Oma nicht gefallen.“
„Jetzt doch ‚der‘?“
„In diesem Satz schon.“
„Merkwürdig. Wird’s besser, wenn ich Tollpatschin sage?“
Ich muss kurz überlegen, dann lachen:
„Ich glaube schon.“
Dann, sehr souverän:
„Der Oma ist eine Tollpatschin, nicht wahr?“
Wir lachen beide, dann hebt sie die Hand:
„Jetzt hab ich’s: Oma ist toll gepatscht. Das sagt man, wenn man immer mal wo anstößt und trotzdem lacht!“

Add Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Facebook
Instagram

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen